EL BUEN SAMARITANO e.V.

Sonderspendenaufruf 2018

Vorweg: Es gehört nicht zum Stil von El Buen Samaritano e.V., ständig lautstark zu Spenden aufzurufen. (Der letzte explizite Spendenaufruf war 2002 im 41. Rundbrief enthalten.)

In den letzten Jahren konnten wir dank der regelmäßigen Spenden immer ausreichend Geld nach Perú schicken, zumal die wachsende Schule auch wachsende Einnahmen durch die (eigentlich symbolischen) Schulgebühren erwirtschaftete. Wenn es knapp wurde, konnten wir auf die Erbschaft zurückgreifen, die El Buen Samaritano e.V. im Jahr 2010 gemacht hat.

Durch die ► aktuellen Probleme mit den Behörden besteht das Problem fort, dass unsere Schuldirektorin Elizabeth nicht auf das Registrierungssystem für die Schülerinnen und Schüler zugreifen kann. Das ist ungeheuerlich, denn dadurch werden hunderte von Kindern in der Ausübung ihres Grundrechts auf Bildung beschränkt! Viele Eltern haben ihre Kinder deshalb von der Schule genommen, andere weigern sich, die Schulgebühren zu bezahlen. Eine weitere Auswirkung dieser Situation ist darum, dass die Einnahmen in Perú eingebrochen sind. Allein für den Monat Mai mussten wir zu den Spenden 4.000 Euro aus der Erbschaft beisteuern, um nur die Gehälter bezahlen zu können. (Das Frühstücksprogramm musste bereits vorübergehend eingestellt werden.) Von der Erbschaft bleiben uns jetzt weniger als 10.000 Euro.

Für die Zukunft streben wir als finale Lösung der Behördenprobleme an, die Betriebsgenehmigung einer anderen Schule abzukaufen. Diese Lösung scheint der einzige gangbare Weg zu sein. Hierfür werden rund 7.000 Euro anfallen.

Unsere Erwartung ist, dass danach unsere Arbeit so erfolgreich wie in den letzten Jahren – und endlich ohne die ewigen Probleme mit den Behörden und den Begehrlichkeiten der ehemaligen Leitung der Arbeit weitergeführt und weiter entwickelt werden kann.

Bei der ► Mitgliederversammlung am 19. Mai in Nehren wurde beschlossen, alle Mitglieder und Unterstützerinnen und Unterstützer zu Sonderspenden aufzurufen, damit wir dieses Jahr finanziell überstehen und damit die Betriebserlaubnis beschafft werden kann.

Daher unser Aufruf:

Bitte spendet Geld an El Buen Samaritano e.V.!
► Bankverbindung

Ein weiteres Anliegen der Mitgliederversammlung war es, den Lehrerinnen und Lehrern in unserer Schule, die sich bisher sehr einig und loyal gezeigt haben, als Zeichen unserer Solidarität und Wertschätzung ein Geschenk zu machen. Hierbei wird es sich entweder um einen von uns finanzierten Betriebsausflug handeln oder um kleine Geschenke in der Art von Schokolade o.ä. Wir bitten auch hierfür um Sonderspenden, die im Verwendungszweck mit dem Stichwort „Lehrerinnen“ gekennzeichnet sein sollen. (Anmerkung: Falls das mit dieser Kennzeichnung eingehende Geld nicht in voller Höhe für die Lehrkräfte verwendet werden sollte, wird es in die allgemeine Spendenkasse übertragen.)

Wie alle anderen Spenden werden auch die Sonderspenden zu 100% ohne Abzug nach Perú weitergeleitet, und wie auch für alle anderen Spenden und Mitgliedsbeiträge wird auch für die Sonderspenden nach Jahresende unaufgefordert eine vom Finanzamt anerkannte Spendenbescheinigung zugesandt. (Voraussetzung: Uns liegt die aktuelle Postanschrift vor.) ► mehr...

Für jede Unterstützung dankt im Namen der Mitgliederversammlung herzlich
Holger von Rauch
(Vorstand)

PS: Unsere ► Startseite zeigt ein Plakat mit einem Foto, das bei der Mitgliederversammlung am 19. Mai 2018 gemacht wurde. Dieses Plakat hängt jetzt groß neben dem Eingang unserer Schule!

Das Plakat ist in der Schule angekommen